STAS in Zeiten von VUCA und interner Agilität

Tags:
STAS people People
STAS in Zeiten von VUCA und interner Agilität

Auch bei STAS spüren wir die Auswirkungen der aktuellen Herausforderungen: Rohstoffe wie Aluminium werden immer knapper und teurer, auf dem Arbeitsmarkt herrscht ein regelrechter Kampf um Talente.... Eine der Folgen ist, dass wir mit sehr volatilen Einkaufspreisen konfrontiert sind. Glücklicherweise haben wir ein erfahrenes Beschaffungsteam, das weiß, wie man diese Dinge in den Griff bekommt. Sie sehen darin eine Herausforderung, an der sie sich nur zu gerne die Zähne ausbeißen. Aber die Folgen gehen über die Einkaufspreise hinaus. STAS hat sich so organisiert, dass wir flexibel mit jeder Herausforderung umgehen können, die auf uns zukommt.

Jede Woche gibt es etwas in den Nachrichten, das sich möglicherweise auf unsere Arbeit bei STAS auswirken könnte. Doch wir können sehr flexibel darauf reagieren, weil STAS als agile Organisation strukturiert ist. Und das bringt eine Menge Vorteile mit sich.

Agile Organisation

Bei STAS wird oft das Wort VUCA verwendet. Das ist eine Abkürzung, die für "Volatility" (schneller Wandel), "Uncertainty", "Complexity" und "Ambiguity" (Unklarheit) steht. Damit weisen wir auf die sich ständig verändernde Welt und das hohe Maß an Unsicherheit und Komplexität hin, in der wir leben. Diese Faktoren zwingen die Unternehmen dazu, standhaft zu sein, oder auch nicht. Als Unternehmen sind Sie besser aufgestellt, wenn Sie agil sind. Man ist nicht unbedingt resistent gegen sich schnell verändernde Situationen, aber man lernt, mit ihnen umzugehen und auf diese flexibel zu reagieren. Indem Sie auf VUCA reagieren, können Sie sich in einem schwierigen Markt verbessern und sogar florieren.

Durch die Förderung der internen Agilität können Sie besser mit internen und externen Veränderungen umgehen. Die Organisation wird beweglicher und dynamischer und kann schnell auf plötzliche und meist unerwartete Veränderungen reagieren.

Auftrag

Alles beginnt mit der Mission und der Vision von STAS: "Making bulk transport a long-term pleasure". Diese Grundlinie ist für den gesamten Geschäftsprozess von zentraler Bedeutung. Wenn Entscheidungen getroffen werden müssen, wird unsere Mission immer berücksichtigt.

Aber wie setzt man das in die Tat um? Ganz einfach: Die Mitarbeiter von STAS erhalten volle Autonomie und alle notwendigen Entscheidungsbefugnisse. Jeder hat einen Überblick über den Prozess, in dem er arbeitet. Darüber hinaus arbeiten wir nach Produktkategorien: Wir haben ein Team für Kippauflieger und ein Team für Schubbodenauflieger. Auf diese Weise sind alle notwendigen Kenntnisse und die Entscheidungsträger versammelt, wenn eine Entscheidung getroffen werden muss. Das verkürzt die Kommunikationswege erheblich und verringert das Risiko von Kommunikationsfehlern. Jeder übernimmt die volle Verantwortung für seine Aufgaben. So können wir schneller auf Veränderungen reagieren.

Um die Kommunikation innerhalb des Teams so reibungslos wie möglich zu gestalten, gibt es ein tägliches Stand-up. Bei dieser 15-minütigen Besprechung werden die Planung, die Sonderwünsche und andere Ankündigungen zu Garantie, Mitarbeitern, Marketing und Marktinformationen besprochen. Da diese Besprechung kurz und prägnant ist und jeden Tag zur gleichen Zeit stattfindet, kann produktiv gearbeitet werden. Auch andere STAS-Mitarbeiter können sich daran beteiligen.

Denkweise

Es ist nicht nur die interne Arbeitsweise von STAS, die dies möglich macht. Die Einstellung der Mitarbeiter ist hier entscheidend. Es ist eine Haltung, in der sich die Mitarbeiter nicht scheuen, etwas Neues auszuprobieren. Ist das Projekt gescheitert? Nun, das ist es. Zumindest haben wir es versucht und jetzt sind wir klüger denn vorher. Wir können weitermachen und einen anderen Ansatz versuchen.

Die Vorteile

Diese Organisationsstruktur und Denkweise haben viele Vorteile. Die Mitarbeiter genießen mehr Autonomie, weil sie viel mehr Verantwortung und Entscheidungsrechte haben. Außerdem gibt es viel Abwechslung bei den Aufgaben und mehr Kontakt zu den Kollegen. Während die Mitarbeiter früher auf ihre eigene Abteilung beschränkt waren, gibt es jetzt viel mehr abteilungsübergreifende Kommunikation. Die Mitarbeiter werden ermutigt, auf strategischer Ebene mit dem Unternehmen mitzudenken. Sie haben einen vollständigen Überblick über die Geschäftsprozesse und können daher leichter Vorschläge zur Optimierung dieser Prozesse machen. Das Endziel ist natürlich, dass das Unternehmen flexibler mit internen und externen Situationen umgehen kann. Der Schwerpunkt wird auf das Produkt und den Prozess verlagert, was es uns ermöglicht, unser Angebot weiter zu optimieren, was zu einem noch besseren Produkt führt.

Auf diese Weise können wir unsere STAS-Auflieger noch langlebiger gestalten und sicherstellen, dass sie perfekt auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind. Resultierend sind wir länger gemeinsam unterwegs!

Möchten Sie über aktuelle Neuigkeiten auf dem Laufenden bleiben?
arrow-left settings